Willkommen in Rehna

Hauptsächlich dem Umstand, dass der wichtige Verbindungsweg zwischen Hansestadt und Fürstensitz an dieser Stelle über die Radegastniederung führte, ist es zu danken, dass sich in den ursprünglich wendischen Gebiet vor rund neunhundert Jahren deutsche Siedler niederließen, ein Kloster errichteten und aus dem Angerdorf (1160) die Stadt Rehna wurde. Die Kleinstadt im Tale der Radegast ist eine malerische Stadt mit ihrer Kirche, die weit in die Landschaft blickt, mit den Resten eines ehemaligen Klosters, mit einer intakten Altstadt mit alten Fachwerkhäusern. Bekannt wurde der Tatort Rehna durch sein starkes Engagement in Sachen Umwelt, wofür die Stadt im Jahr 2000 den TAT-Orte Preis der Bundesumweltstiftung gewann. Die Stadt im Grünen ist heute Sitz der Amtsverwaltung und erfüllt wichtige Funktionen für die Umlandgemeinden.


nächste Veranstaltung

Blues im Nonnengarten

Die Blues-Formation Georg Schröter und Marc Breitfelder sind zu Gast im Nonnengarten des Klosters.
Am 08.07. zeigen die Gewinner der International Blues Challenge Memphis 2011 Ihr Können.

Beginn: 20:00 Uhr

Neuigkeiten

www.stadtrehna.de ist online

Nach Präsentation der Seite vor den Stadtvertretern wurde die neue Webseite freigegeben.


Impressionen


Veranstaltungen

25.06.2017 Paarangeln des Angelverein Lewa
08.07.2017 Blues im Nonnengarten
15.07.2017 Familiensportfest und Stadtmeisterschaft Fussball

Bekanntmachung

2. Änderung Sondernutzungs- und Gebührensatzung